https://file2.hpage.com/014151/57/bilder/vereinslogo_original_4.jpg
Kurioses

die nächstenTermine:...........Monatsversammlung Dezember 2019.........am..Sonntag...01.12.2019......um 10:00 h.......dieses mal im."Gasthof..Milke".....Lindhorststr..213......46242...Bottrop...........

Kurioses aus der Fliegerei

 

Modellflugzeug flog über den Atlantik

Das Flugmodell TAM5, ein Hochdecker aus Balsa und Sperrholz mit 1,8m Spannweiste und 10 ccm Glühzünder Motor, startete am 9. August 2003 um 6:00 Uhr von Cape Spear nahe St. John's, Neufundland, Kanada.

Nach einem anfänglich unruhigen Flug bei Rückenwind mit Fluggeschwindigkeiten bis 88 km/h (48 kn) stabilisierte sich das Modell, wie die mittels Satellit übertragenen Daten zeigten, auf die geplante Geschwindigkeit über Grund von 69 km/h (37 kn).

Das Flugmodell erreichte nach 3.030 km und 38,5 Flugstunden Mannin Beach nahe Clifden in Irland.

Dave Brown übernahm die Kontrolle des Modells vom Boden aus und landete es um 14:08 Uhr Ortszeit unter dem Beifall von zahlreichen Zuschauern nur wenige Meter neben dem ausgelegten Landekreuz.

Über 99 Prozent der Flugzeit wurde das Hightech-Modell durch einen Autopiloten gesteuert. Nach der Landung befanden sich noch 43g von dem aussergewöhnlichen Kraftstoff (Ausgangsmenge 2,261kg) im Tank. 

http://de.wikipedia.org/wiki/TAM_5

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Flachtrudel, Pilotenabsprung, und was passiert dann mit dem Jet?

Am 2. Februar 1970 geriet ein F-106 Kampfjet der US-Airforce über Montana während eines Übungsfluges ins Flachtrudeln. Der Pilot versuchte erfolglos, das Trudeln zu beenden und stieg schließlich in etwa 15.000 ft mit dem Schleudersitz aus. Er landete unverletzt mit dem Fallschirm.

Die F-106 stabilisierte sich sofort nach dem Ausstieg, flog geradeaus weiter und landete führerlos mit laufendem Triebwerk und eingefahrenem Fahrwerk auf einem verschneiten Feld in Montana. Als der Sheriff eintraf lief der Motor noch und der Jet rutschte ganz langsam über das Feld. 

Die Beschädigungen waren so gering, dass das Flugzeug an einer nahe gelegenen Bahnlinie teilweise demontiert auf einen Waggon zum Rücktransport verladen wurde und nach den notwendigen Reparaturen wieder eingesetzt werden konnte.

Die Details dieser wundersamen Rettung auf der englischsprachigen Delta-Dart Seite:

http://www.f-106deltadart.com/580787cornfieldbomber.htm

 

 

* Bottroper R/C-Club e.V. * *Modellflugsportverein * * Seit 1964 *

Nach oben